Eine besondere Konfirmandenfreizeit erlebten 50 Jugendliche aus Eggenstein vom 8.-12. Februar 2013 auf der Jugendburg Rotenberg. Den Schwerpunkt bildete ein zweitägiges "Friedensstifter-Training", bei dem sich die Konfirmanden mit Hilfe von Stefan Maass und Anita Schneider, beide Trainer vom Amt für Jugendarbeit der Evang. Landeskirche, mit dem Thema Gewalt und Frieden auseinandersetzen sollten. Trotz erheblichen Schlafdefizits in den Nächten entdeckte der eine oder die andere, was man tun kann, wenn einem Gewalt begegnet. Mit Übungen und Spielen, aber auch durch Diskussion und Kleingruppenarbeit ging es darum zu verstehen, wie sowohl verbale als auch körperliche Gewalt entsteht und wirkt. Am Ende standen Überlegungen zur Frage, wie und vor allem unter welchen Bedingungen man "eingreifen" könnte. Im Gottesdienst erhielten die Konfis jeweils einen "Friedenspass", der sie an die gemeinsame Arbeit erinnern soll (mehr dazu unter: www.friedensstifter-baden.de). Ergebnisse dieses Schaffens werden wir im Gottesdienst am 3. März der Gemeinde zeigen. Daneben standen wie immer Geländespiel, Nachtwanderung und kreative Workshops auf dem Programm, das dank engagierter Ehrenamtlicher sehr gut ankam. Danke an alle fleissigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter!