Gemeinschaft erleben und Treppen steigen...

Vom 28.-30. Oktober 2016 waren wir mit der diesjährigen Konfi-Gruppe in Worms. Im sagenhaften "Nibelungenturm" direkt am Rhein verbrachten 27 Jugendliche und zehn Betreuer ein sonniges Wochenende. Rund ums Thema Abendmahl wurde diskutiert, gesungen, gebacken, und natürlich gelacht und gespielt. Hier die ersten Fotos und die ersten O-Töne...

 

"Am Wochenende, vom Freitag, den 28. Oktober bis Sonntag, den 30. Oktober waren wir, die Konfirmanden auf Konfi-Freizeit. Das Motto der Freizeit war ‚Abendmahl’. Am Freitagnachmittag ging es los. Um 15 Uhr trafen wir uns am Kirchplatz in Eggenstein und machten uns auf den Weg in Richtung Worms. Der Turm steht über der B47 am Rheinufer. Nach der Ankunft hieß es erst einmal Gepäck schleppen. Auf den insgesamt 215 Stufen und 5 Stockwerken des Turms ist das keine wirkliche Freude. Am Abend gab es noch Abendessen und Spiele. Später feierten wir noch einen Abendgottesdienst und danach ging es ins Bett. Am nächsten Tag hieß es um 8 Uhr Aufstehen! Nach dem Frühstück begannen wir mit verschiedenen Aktivitäten zum Vorbereiten des Abendmahls für den Sonntagmorgen (z.B. Brotbacken oder Lieder aussuchen). Nach dem Mittagessen spielten wir bei schönstem Herbstwetter draußen noch ein Spiel, bei dem es darum ging verschiedene Rohstoffe zu sammeln um damit Häuser und Straßen zu bauen. Nach dem Abendessen und einigen Spielen beendeten wir den Tag mit einem Abendgottesdienst. Am Sonntagmorgen war wieder um 8 Uhr Aufstehenszeit und nach dem Frühstück mussten wir leider schon packen. Um 10 Uhr feierten wir einen schönen Gottesdienst mit Abendmahl. Da gab es dann das selbstgebackene Brot, tolle Liedern und tolle Geschichten. Natürlich gab es auch an diesem Tag Mittagessen und anschließend haben wir das Haus geputzt. Danach war leider schon Abfahrt. Die Konfi-Freizeit war ein sehr schönes Erlebnis für alle Teilnehmer. Wir bedanken uns bei dem Konfi-Team für die tolle Verpflegung und schöne Freizeit. Es hat sehr viel Spaß gemacht." Von Tom

„Die Konfi-Freizeit war eine echte Erfahrung und ich habe viel neues gelernt. Nicht nur über Gott und das Abendmahl, sondern auch über das Miteinander und wie man einen Mitarbeiter schlägt ;-) Der Nibelungenturm war ein tolles Tagungshaus mit grandioser Aussicht: Rheinblick. Das umliegende Gelände, in Herbstgold getaucht, war der Austragungsort unseres Siedler-Spiels. Auf dem Turm waren wir wie in unserer eigenen Welt voller Spiele, Wissen und Glauben. Dieses Jahr haben wir angeblich mehr geschlafen als andere Gruppen, mehr oder weniger merklich... Abschließend hat die Freizeit sehr viel Spaß gemacht und uns die Möglichkeit geboten, neue Bekanntschaften oder sogar Freundschaften zu schließen, sowie neue Dinge über Gott und den Glauben zu lernen.“ Von Tilman