kirchplatz blabla

03.06.14 Zugang Kirche & Gemeindehaus

Aktuelle Info von der Baustelle Kirchplatz:

Der barrierefreie Zugang zur Kirche ist nun über die Rampe an der mittleren Treppe (Kirchenstraße) vorgesehen. Der Turmeingang ist ebenfalls benutzbar. Der Nordeingang ist gesperrt.

Das Gemeindehaus ist nun ebenfalls über die mittlere Treppe erreichbar.

26.04.14 Erfolgreicher Arbeitseinsatz für den Kirchplatz

Am gestrigen Samstag um 8 Uhr fanden sich ca. 15 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer jeglichen Alters auf dem Kirchplatz ein, die unserem doch recht spontanen Aufruf zum Arbeitseinsatz gefolgt waren. So konnten wir, unterstützt durch einen Bagger + Azubi der Firma Westenfelder und mit Hilfe zweier fachkundiger Helfer des Baumteams Gablenz, im Laufe des Vormittags wie geplant den kompletten Bewuchs um die Kirche und entlang des Weges zum Turmeingang entfernen. Dies ist nötig geworden, da der Kirchplatz im Zuge der Neugestaltung nun auch endlich um den Chor durch ein Tiefbord eine vernünftige Abgrenzung erhalten soll. Ebenso musste für die Arbeiten am neuen Weg zum Turm der teilweise stark verwilderte Bewuchs weichen. Gegen Ende des Vormittags konnten wir zwei große, vollbeladene Hänger zum Kompostplatz fahren.
Bei ein paar - leider nicht bei allen dafür vorgesehenen - Pflanzen ist sogar ein behutsames Ausgraben gelungen. Diese werden nun an anderer Stelle Asyl finden.

Ein zweites Projekt war das Retten der noch intakten Sandsteinplatten des Weges, um sie eventuell, zu einem späteren Zeitpunkt, bei der Gartengestaltung des Gemeindehausgartens wiederzuverwenden. Die Substanz des Steins war insbesondere im ersten Teil des Weges überraschend schlecht, aber immerhin konnten 2 Paletten voll Platten vor der Entsorgung gerettet werden. Die "Brösel" der anderen Platten wurden gleich auf den Kirchplatz transportiert, von wo aus sie nun leichter abtransportiert werden können.

Das dritte Projekt war der Abbau des ehemaligen Vordaches zwischen Kirche und Gemeindehaus. Dies wurde dankenswerterweise von Herrn Moczygeba & einem Helfer von der Firma "Kreative Metallgestaltung" übernommen. Dabei zeigte sich, dass das Vordach wider erwarten keinerlei Fundament besaß und all die Jahre nur unbefestigt an Ort und Stelle stand. Schon einmal vor Ort haben die Beiden dann auch noch gleich das Gitter am Südeingang entfernt sowie am Gartentor Platz für die kommende Dämmung des Gemeindehauses geschaffen.

Gegen 11:30 Uhr gab es noch für Alle ein leckeres Vesper.

Fazit: Ganz herzlichen Dank allen beteiligten Helferinnen und Helfern sowie den Firmen für ihren Einsatz!

Das Tagesziel wurde mehr als erfüllt. Damit konnten wir hoffentlich einen Beitrag leisten, dass die Kosten der Kirchengemeinde für das Projekt "Kirchplatzneugestaltung" im gesteckten Rahmen verbleiben.

25.03.14 Es geht los auf dem Kirchplatz

Die Baustelle ist eingerichtet, mit den ersten Arbeiten wird begonnen. Wie das Ganze einmal aussehen soll, kann man sich HIER auf dem aktuellen Plan der politischen Gemeinde anschauen.

Um vorab ein paar bereits mehrfach gehörte Sorgen zu beruhigen:

  • sowohl Gemeindehaus, als auch der Kirchplatz, sind nach der Neugestaltung weiterhin mit dem PKW/Kirchenbus erreichbar
  • KEINER der großen Bäume (außer dem bereits gefällten Tannenbaum) wird gefällt werden. Es handelt sich hierbei um Naturdenkmäler. Sowohl die Dorflinde, als auch die Kastanien an der Kirchenstraße bleiben erhalten.

Was bedeutet das für die Kirchengemeinde?

  • Voraussichtlich bis Juni haben wir eine Baustelle auf dem Kirchplatz
  • während dieser Zeit werden Kirche und Gemeindehaus bis auf kurze Ausnahmen weiterhin, auch barrierefrei, über provisorische Zugänge erreichbar sein.
    AKTUELL: DAS GEMEINDEHAUS UND DER KIRCHPLATZ SIND NUR ÜBER DIE MITTLERE TREPPE/RAMPE AN DER KIRCHENSTRASSE ZU ERREICHEN! 

Wie auf dem Plan zu erkennen ist, gehört ein Teil des Kirchplatzes - (die weißen Flächen) zwischen Gemeindehaus und Kirche sowie vor dem Südeingang - der Kirchengemeinde.
Was geschieht damit? 

  • der Weg um die Kirche ist definitiv in keinem guten & verkehrssicherem Zustand
  • sowohl am Südeingang, als auch an der südlichen Innenwand der Kirche sind Feuchtigkeitsprobleme aufgetreten, die aller Wahrscheinlichkeit nach mit fehlgeleitetem Oberflächenwasser an der Außenseite zu tun haben
  • nicht zuletzt erscheint uns ein einheitliches Gesamtbild des Platzes sinnvoll

=> Daher haben wir uns entschlossen, beim EOK einen Antrag auf Genehmigung und Mitfinanzierung der Sanierung unseres Teils des Kirchplatzes zu stellen.
Die von der planenden Firma Hyder Consulting berechneten Kosten belaufen sich auf 50 000 €.

Aktuell warten wir auf die Genehmigung durch den Oberkirchenrat.

Wenn Sie das Bauvorhaben unterstützen möchten, freuen wir uns sehr über eine Spende mit dem Verwendungszweck "Kirchplatz". 

13.07.13 Kirchplatzumbau kommt doch nicht so schnell

Der Kirchplatzumbau verzögert sich nun doch noch etwas. Der Terminplan ist umgestellt, so dass erstmal die Hauptstraße fertig gebaut wird und dann - voraussichtlich Anfang 2014 - das Projekt "Kirchplatz" angegangen wird.

15.04.13 Kirchplatzumbau kommt schneller als gedacht

Nachdem der Umbau des Kirchplatzes ursprünglich für das Frühjahr 2014 geplant war, so steht inzwischen fest, dass er nun schon zwischen Juli und September 2013 stattfinden wird. Damit ist allerdings auch klar, dass wir unsere Gemeindehaussanierung doch nicht - wie anfangs geplant - zeitgleich mit dem Kirchplatzumbau durchführen können.

Den aktuellen Plan finden Sie HIER auf der Webseite der politischen Gemeinde.