Jubelkonfirmation: Mehr als ein Klassentreffen

Jubelkonfirmation, das ist mehr als ein Klassentreffen: Menschen, die vor 50 oder 60 Jahren, vor 65 oder gar 70 Jahren konfirmiert wurden, kommen im Gottesdienst zusammen, um Gott zu danken für die Begleitung auf dem bisherigen Weg. Was in bewegten Zeiten begann, was Gott den damals jungen Menschen zugesagt hat, wird bei diesem "Klassentreffen" der besonderen Art den jungen oder älteren Senioren neu zugesprochen: Gottes Segen und Geleit auch auf dem Weg, der vor ihnen liegt.

Der festliche Gottesdienst, den wir i.d.R. am Sonntag Lätare feiern, kann von den Jubilaren mitgestaltet werden. Die Erinnerung an "damals" und auch an diejenigen, die bereits verstorben sind, verbindet sich im Dankgottesdienst mit der Zuversicht, dass Gott selbst auch in Zukunft mit seiner Barmherzigkeit da ist.

Für das Team im Pfarrbüro ist es hilfreich, wenn die "Klassensprecher" rechtzeitig Kontakt aufnehmen und "ihren" Jahrgang auch intern informieren. Gemeindeglieder, die damals nicht in Eggenstein konfirmiert wurden, können selbstverständlich am Festgottesdienst teilnehmen und hier ihre Jubelkonfirmation begehen. Bitte melden Sie sich dann ebenfalls im Pfarrbüro.

"Lobe den Herrn, meine Seele, und vergiß nicht, was ER Dir Gutes getan hat." (Psalm 103, 2)

Die nächste Jubelkonfirmation feiern wir am Sonntag, den 11.03.2018 um 10:00 Uhr.

 

Silberne Konfirmation 2013

20 ehemalige "alte" von nah und fern angereiste Konfirmanden und Konfirmandinnen trafen sich mit Eltern, Familie und Kindern am 14. September 2013 zu einem Festgottesdienst in der evangelischen Kirche in Eggenstein anlässlich der Silbernen Konfirmation. Hier spielte es keine Rolle, ob geschieden, aus der Kirche ausgetreten oder zum Islam konvertiert - jeder war willkommen. Pfarrer Christoph Lang brachte in seiner Predigt zum Ausdruck, dass wir uns in der Mitte unseres Lebens befinden. Viel ist in den letzten 25 Jahren passiert. Er machte dies mit Geschehnissen von damals anschaulich.