Frühschoppen

 „…und alle wurden satt!“ Vom Brot und anderen Lebens-Mitteln war beim diesem Frühschoppen der Evang. Kirchengemeinde Eggenstein die Rede.

Am Erntedank-Sonntag, den 1. Oktober 2017, luden wir wieder nach dem Gottesdienst ins Gemeindehaus ein. Nach einem kurzen Impuls zum Thema des Tages war Gelegenheit zu Austausch und Diskussion.

Für den Brunch sorgten diesmal alle: Wer kam, brachte einfach eine Kleinigkeit mit und wir teilten miteinander. Und das Buffet war reich gedeckt.

Die Erntegaben gingen auch dieses Jahr wieder an die Karlsruher Tafel. Herzlichen Dank für Ihre Spende!

 

Mit Hoffnung Leben

Gut besuchter und inspirierender Frühschoppen

„Wenn ich wüsste, dass morgen die Welt unterginge, würde ich heute noch ein Apfelbäumchen pflanzen“, soll der Reformator Martin Luther gesagt haben. Beim Frühschoppen der Evang. Kirchengemeinde Eggenstein sprach am 16. Juli 2017 Pfr. Dr. Michael Lipps aus Mannheim zum Thema: „Mit Hoffnung leben“. Nach seinem kurzen Impulsvortrag, bei dem er die Anwesenden immer wieder mit Fragen ins Gespräch verwickelte, war Gelegenheit zu Austausch und Diskussion. Jede und jeder konnte sich einbringen und auch selber dem nachspüren, was für das eigene Leben "hoffnungsvoll" stimmt. Besucherstimmen: "Hoffnung ist für mich wie ein Sonnenaufgang", "wie das Licht am Ende des Tunnels", "wie ein Motor"... Wie gut, dass jeder eigene Bilder dafür hat! Für den Brunch sorgte dankenswerter Weise diesmal der Theologische Gesprächskreis. Alle wurden satt - an Leib und Seele, das hat gut getan! Danke an Pfr. Michael Lipps und an alle, die etwas beigesteuert haben!

Frühschoppen

mit Impulsvortrag und Diskussion:

Festhalten & Loslassen: Wir Eltern und unsere Jugendlichen

"Jugend ist wie Most. Der lässt sich nicht halten. Er muss vergären und überlaufen" (Martin Luther)

Mit diesem Luther-Zitat eröffnete die Sozialpädagogin Heidi Lang den Impuls beim ersten Frühschoppen im Jubiläumsjahr "500 Jahre Reformation" im sehr gut besetzten Evang. Gemeindehaus. Konfirmanden-Eltern und interessierte Großeltern, Jugendliche und Senioren lauschten einem Kurzvortrag rund ums Thema "Festhalten und Loslassen", das die Referentin anschaulich am Beispiel von Gärungsprozessen aus der Biochemie durchspielte. Schnell wurde deutlich, dass jede und jeder - selber einmal Kind gewesen - ganz viel mitbringt auf dem Weg ins Leben. So wurde deutlich: wenn sich etwas ändern soll, dann muss ich bei mir selber anfangen. Erziehung wirkt vor allem (so ein Zitat von Romano Guardini) durch das eigene Lebensvorbild, dann durch das eigene Tun und dann erst durch Worte - das scheint vor allem mit Jugendlichen immer wieder eine Herausforderung zu sein. Mit dem aktuellen Song "I love my life" von Robbie Williams, den er seinen Kindern widmet und ihnen damit sagt, was er ihnen wünscht fürs Leben, endete der Impulsvortrag. Mit wertvollen persönlichen Resonanzen aus der interessiert lauschenden Runde der Zuhörer ging der Frühschoppen mit leckerem Brunch und guten Gesprächen weiter. Nächster Frühschoppen: Sonntag, 16. Juli, 11 Uhr. Thema dann: "Leben mit Hoffnung".

Ökumenische Frühschoppen

Im Jubiläumsjahr "1250 Jahre Eggenstein" bieten wir vier ökumenische Frühschoppen im Evang. Gemeindehaus an. Wir werden dabei entlang der Jahreszeiten des Lebens im Herbst am 20. September um 10.30 Uhr den Auftakt machen mit dem Thema: "55plus - warum sich das Ehrenamt lohnt." Referentin ist Frau Ingrid Czerwinski, sie wird dazu Impulse liefern, die wir miteinander bedenken und diskutieren können. Wir wollen gerne mit Ihnen ins Gespräch kommen und freuen uns auf Sie! Für das leibliche Wohl ist gesorgt, lassen Sie die Küche zu Hause an diesem Tag einfach kalt. Weitere Informationen zu allen vier Veranstaltungen finden Sie hier.