Nach neun Jahren in Eggenstein wurde Gemeindediakonin Anja Kutter am 14. September im Gottesdienst verabschiedet. Vom Kirchenbezirk war Pfarrerin Bettina Fuhrmann (Dekanstellvertreterin, Weingarten) gekommen, um die "Entpflichtung" auszusprechen, mit der die offizielle Dienstzeit in Eggenstein endet. Pfarrer Lang ging in seiner Predigt über Apg. 6 auf die unterschiedlichen Dienste in der Gemeinde ein, wie sie schon in der Urgemeinde in Jerusalem geordnet waren: 

Tischdienst (Diakonie) und Wortdienst (Liturgie) sind zwar zu unterscheiden, aber nicht zu trennen. So haben auch die Ämter von Diakonin und Pfarrer ein gleiches Ziel, obwohl unterschiedliche Aufgaben darin enthalten sind.

Beim anschließenden Empfang im Gemeindehaus gab es u.a. Grüße von den Sandmännchen-Mitarbeiterinnen, von einer Kollegin aus dem Kirchenbezirk, vom Wake up-Team und vom Kirchengemeinderat, der - wie auch alle anderen - jeweils gute Wünsche und kleine Geschenke für Anja Kutter vorbereitet hatte. Mit einem gut gefüllten Rucksack guter Wünsche und handfestem Proviant ist Anja Kutter seit 1. September 2014 beim Evang. Jugendwerk in Ulm (www.ejw-ulm.de ) beschäftigt, wo sie u.a. die Leitung des Waldheims, einer Stadtranderholung für Kinder, übernommen hat.