Vater-Sohn-Tour 2014

„Die Schlucht ist ne Wucht“

Bereits zum dritten Mal machten sich 23 Väter und Söhne unserer Kirchengemeinde auf den Weg, um ein erlebnisreiches Wochenende zu verbringen. Diesmal führte unsere Tour wieder nach Südbaden: durch die Schluchten der Wutach, der Gauchach und der „Engen Schlucht“ bei Löffingen/Bonndorf. Nach dem Reisesegen samstags um 7 Uhr in der Kirche kamen wir gegen 9.30 Uhr an der Schattenmühle an. Von dort aus startete unsere Tagestour durch die Wutachschlucht bei bestem Sommerwetter – Abkühlung war jederzeit möglich. Komisch: auch andere Menschen kamen auf die Idee, an diesem Tag die Schlucht zu durchqueren, es war doch recht belebt… Manch einer von den Jungs landete zwischendurch auch mal im Wasser, was wohl Absicht war, und am Ende waren die fast 13 Kilometer dann doch ein Kinderspiel. Mit dem Wanderbus (erstaunlich, dass alle reinpassten, die mit wollten) ging es dann zurück zur Schattenmühle, wo wir nach zünftigem Abendessen und schönen Spielen auch im Achtbettzimmer tief und fest einschliefen. Vielleicht hat die Gute-Nacht-Geschichte doch was bewirkt…

 

Am Sonntag starteten wir nach ausgiebigem Frühstück dann zu einer Rundtour, die uns durch die Gauchachschlucht und die Enge Schlucht führte. Nach einem morgendlichen Impuls zur Besinnung erwanderten und erklommen wir engste Pfade, die teilweise Urwald-Charakter hatten – querliegende Baumstämme und herunterhängende Büsche machten den Weg höchst aufregend, auch Matsch und Wasser gab es reichlich in der „Engen Schlucht“, ein Härtetest für Mensch und Material. Obwohl das angesteuerte Naturfreundehaus wegen Umbau gerade geschlossen war, konnten sich alle mit dem von Oliver Deiss organisierten Lunchpaket bestens versorgen. Und obwohl einige Teilnehmer sich um das auf dem Handy angekündigte Gewitter sorgen machten, kamen wir doch relativ trocken durch den Vormittag und sahen Pestwurz, Schachtelhalm und Sumpfdotterblume. Und kaum einer denkt noch an die Strapazen des ständigen Auf und Ab der Tour.

Bei Erreichen des Ausgangspunktes setzte dann doch noch ein warmer Regenschauer ein – aber die Fahrzeuge waren schon in Sicht. Nach Verteilen der Teilnehmerurkunden an die Jungs rollten unsere Kleinbusse wieder Richtung Eggenstein. Beim gemeinsamen Pizzaessen zum Abschluss sah man hungrige, aber vor allem zufriedene Gesichter bei Vätern und Söhnen: „Die Schlucht ist ne Wucht!“